für Umwelt und Naturschutz in Kernen i.R.

  • Februar, 2018
  • Eine Welt ohne Plastik – geht das?

    Der bundesdeutsche Pro-Kopf-Verbrauch an Plastikverpackungen beträgt 37 Kilogramm im Jahr. Der Plastikmüllberg wächst stetig weiter. Von 1994 bis 2015 hat sich die jährliche Menge an Kunststoffabfall von 2,8 auf ca. 5,9 Millionen Tonnen verdoppelt. Das ist nicht nur ein schwergewichtiges Umweltproblem, sondern auch eines für die Gesundheit. In Plastikprodukten verbergen sich zahlreiche Schadstoffe. Als kleinste, unsichtbare Teilchen befindet es sich in unseren Gewässern. Plastik ist praktisch überall.
    Deshalb rufen wir vom 14. Februar bis zum 29. März dazu auf, den plastikfreien Alltag zu erproben. Da das nicht einfach ist, sollten wir unser Wissen und unsere Erfahrungen teilen und vervielfältigen! Ob auf Facebook, Twitter oder Instagram – unter dem Hashtag #plastikfasten bündeln wir das Know-how der vielen. Wir werden nicht gleich auf Null kommen, aber jedes Kilogramm Plastik weniger ist ein Gewinn für Mensch und Umwelt.

Seite 2 von 2, insgesamt 11 Einträge