Einträge von Martin Silber

  • Juli, 2019
  • Informationsveranstaltung zum geplanten Nordostring Stuttgart

    Am Di., 16. Juli 2019 um 19:30 Uhr - im Foyer der Wilhelm Enßle Halle in Remshalden-Geradstetten:
    Dieses Vorhaben wird von Bundes- und Landespolitikern forciert, im Bundesverkehrswegeplan wurde es als "weiterer Bedarf" eingestuft - aber mit Planungsrecht versehen. In den Regionalverkehrsplan wurde es gegen die Stimmen von Grünen und Linken aufgenommen.
    Dagegen formiert sich Widerstand in der Zivilgesellschaft. Es besteht die Sorge, dass dieses Projekt direkte Aus-wirkungen auf die Verkehrssituation im Remstal hat. Die B29 würde im Norden Stuttgarts direkt an die B10 und die A81 angeschlossen, so entstünde eine neue weiträumige Ost-West-Verbindung für den Fernverkehr zwischen Bayern und Rheintal.
    Noch ist es nicht zu spät: Viele Bürger, Umweltverbände, Landwirte und auch Kommunen kämpfen vor Ort seit vielen Jahren dagegen. Getragen wird dieser Widerstand u.a. von der ARGE Nord-Ost e.V. . Referent
    Joseph Michl ist ein Vertreter dieser Vereins.
    Veranstalter sind der LNV-Arbeitskreis Rems-Murr-Kreis, NABU-Kreisverband Rems-Murr sowie der BUND-Kreis-verband Rems-Murr.
  • Mai, 2019
  • Naturspaziergang Nummer 2 im Rahmen der Gartenschau
    Am 5. Juni 1972, dem Eröffnungstag der ersten Weltumweltkonferenz in Stockholm, wurde der Weltumwelttag offiziell vom United Nations Environment Programme (Umweltprogramm der Vereinten Nationen) ausgerufen. Seitdem beteiligen sich weltweit jährlich rund 150 Staaten an diesem World Environment Day (WED). Jeder dieser Aktionstage steht unter einem besonderen Thema. Auch in Deutschland werden seit 1976 zum Weltumwelttag Aktionen z.B. zum Recycling, gegen Naturzerstörung weltweit und zur Schärfung des Umweltbewusstseins organisiert. Der Ortsverband des BUND nimmt diesen Tag zum Anlass sich mit einigen Naturdenkmalen und deren Pflege unserer Gemeinde zu informieren. Unser zweiter Naturspaziergang, der am Samstag, den 8. Juni 2019 stattfindet, hat Naturdenkmale und ihre Besonderheiten als Schwerpunktthema. Dabei ist es möglich einmal den alten Steinbruch Mack zu besichtigen. Dieses Biotop wurde vor über 30 Jahren von Herrn Knut Bormann betreut und wird seit diesem Jahr von der Gemeinde gepflegt.
    Treffpunkt ist um 9:30 Uhr der Wanderparkplatz „Im Tal“ in Stetten. Diese Wanderung dauert ca. 3 Stunden.
    Andrea Höchstädter
    Vorstandsmitglied im Ortsverband des BUND-Kernen
  • Naturspaziergänge mit dem BUND/OV Kernen

    Im Rahmen der Interkommunalen Gartenschau bietet der BUND-Ortsverband zwei verschiedene Spaziergänge zu besonderen Punkten der Gemarkung Kernen an, die aus naturkundlicher und geschichtlicher Sicht besonders interessant sind.
    Der Anlass für unsere Wanderungen ist ebenso der Tag der biologischen Vielfalt am 22. Mai. Vor über zwanzig Jahren wurde dieser Tag von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Die von der Konvention festgelegten Ziele sind die Erhaltung der biologischen Vielfalt und die nachhaltige Nutzung unserer Umwelt.
    Der BUND-Ortsverband lädt zu diesem Naturspaziergang am Sonntag,26. Mai 2019 ein. Treffpunkt ist um 9:30 Uhr am Neuen Friedhof in Stetten. Von dort wandern wir zunächst in Richtung Harthau. Diese Wanderung dauert ca. 3 Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Unsere zweite Wanderung findet am Samstag, den 8.Juni statt.
  • März, 2019
  • Mitgliederversammlung des BUND/OV Kernen am Di., 19. März

    Die Jahresmitgliederversammlung unseres Ortsverbandes beginnt um 19:30 Uhr in der Begegnungsstätte im alten Rathaus im Ortsteil Stetten, Saint-Pierre-Platz 4.
    Neben vielen Regularien wird zu Beginn Frau Leonie Schurr vom BUND Stuttgart zum aktuellen Thema "Welt aus Plastik? Es geht auch anders" referieren:
    Plastik ist ein Wundermittel. Es kommt in allen Formen und Farben vor und kann vielseitig verwendet werden. Aber: In vielen Regionen des Meeres gibt es z.B. mehr Plastikschnipsel als Planktonpartikel. Die Coffee-To-Go-Becher, die in Deutschland in einer Stunde verbraucht werden, sind 3.2x höher als der Stuttgarter Fernsehturm. Auch im menschlichen Körper wurde schon Mikroplastik nachgewiesen. Grund genug, dass wir uns mit dem Thema "Plastik" auseinandersetzen. Wie kann jeder seinen persönlichen Plastik-Verbrauch reduzieren? Was muss auf politischer Ebene geschehen?
    Anschließend sind folgende weiteren Tagesordnungspunkte vorgesehen:
    - Berichte des Vorstandes und der Schatzmeisterin
    - Bericht der Kassenprüfer
    - Gemeinsame Entlastung des Vorstandes
    - Entlastung der Kassenprüfer
    - Wahlen
    - Ausblick auf 2019
    - Anträge von BUND-Mitgliedern
    - Sonstiges

    Eingeladen sind alle BUND-Mitglieder sowie interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger!

  • Januar, 2019
  • Artenvielfalt auch noch morgen!

    Veranstaltung am Fr., 18. 01.2019
    Maßnahmen aus dem Sonderprgramm der Landesregierung BW
    - Ein Informations- und Diskussionsabend mit kompetenten Referenten -

    Das im November 2017 beschlossene Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt richtet sich an alle, die Gärten Wiesen, Äcker oder andere Grundstücke bewirtschaften. Für entsprechende Maßnahmen stehen auch 2019 Fördergelder zur Verfügung, die von allen abgerufen werden können, die sich für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und damit für biologische Vielfalt stark machen wollen und können.
    Referenten und Themen:
    - Prof. Dr. Steidle, Universität Stgt-Hohenheim: Mögliche Ursachen des Insektensterbens
    - Jenny Behm, Umweltministerium: Das Sonderprogramm im Überblick,
    es umfasst Maßnahmen des Umwelt-, Landwirtschafts- und Verkehrsministeriums
    - Jürgen Maurer, Kreisbauernverband: Erfahrungen aus Sicht der Landwirtschaft, Möglichkeiten der
    Umsetzung in der Praxis

    Alle Mitbürger sind herzlich eingeladen!
    Beginn 19:30 Uhr, Saal 2 des Bürgerhauses in Kernen-Rommelshausen
    Veranstalter: BUND/OV Kernen und Gemeinde Kernen

  • Mai, 2018
  • Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg

    Diese Tage finden diesjährig vom 7.-10. Juni statt. Verschiedene Veranstaltungen befassen sich mit dem schonenden Umgang mit der Natur, ihrer Lebewelt und ihren Rohstoffen.
    -So veranstaltet der BUND-Ortsverband Waiblingen am 7. Juni (19 Uhr) im Bürgerzentrum Waiblingen einen Vortragsabend mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema "Insektensterben".
    Referent ist Prof. Dr. J. Steidle von der Uni S-Hohenheim, auf dem Podium vertreten sind zudem H. Bossler (Stadt WN) und
    Herr Escher (Bauernverband).
    -Der Bundesverband des BUND startet die Kampagne "Rette unser Wasser": Der Anlass ist, dass die EU ihr Ziel, alle Gewässer in einen guten Zustand zu bringen, von 2015 auf 2027 verschoben hat. Den Text der Petition und weitere Erläuterungen finden Sie unter http://aktion.bund.net/rette-unser-wasser .
  • Natur aus zweiter Hand: Der BUND-Ortsverband lädt ein zu einer Rundwanderung

    In diesem Jahr lautet das Thema für den Rundgang: "Natur aus zweiter Hand". Mit dem Begriff "Natur" verbindet man Wildnis, Ursprünglichkeit mit einem großen Reichtum an Pflanzen- und Tierarten. Natur aus zweiter Hand entsteht dort, wo Nutzungen von Bauwerken oder Flächen sich ändern z.B. eine Bauruine, die zum Nistplatz für Falken wird, ein offen gelassener Steinbruch oder eine Kiesgrube, die zu Refugien seltener Tier-und Pflanzenarten werden. Die Natur erobert sich solche nicht mehr genutzten Gebiete zurück. Auch auf Kernener Gemarkung gibt es solche Orte, die nicht mehr in ihrer ursprünglich gedachten Funktion genutzt werden.
    Diese wollen wir am 9. Juni erwandern. Treffpunkt ist um 9:00 Uhr an der neuen Kelter (Raiffeisenmarkt). Der BUND-Ortsverband freut sich über jeden interessieren Teilnehmer. Die Wanderung dauert ca.3 Stunden.
    Bei Rückfragen wenden Sie sich an Andrea Höchstädter (Tel. 434 96) oder per Mail an: bund.kernen@bund.net

Seite 1 von 1, insgesamt 7 Einträge